• images/stories/slideshow/neuruppin/01.jpg
  • images/stories/slideshow/neuruppin/02.jpg
  • images/stories/slideshow/neuruppin/03.jpg

Lichtenberg

Lichtenberg_Gut_Hesterberg_S_TraubLichtenberg ist ein breites Straßendorf und liegt fünf Kilometer südöstlich von Neuruppin. 1365 wurde der Ort Dominus Thidericus de Lichtenberg genannt und gehörte bis 1541 dem Kloster Lindow, bis 1764 zum Amt Lindow und danach bis 1872 zum Amt Alt Ruppin.

Die Kirche ist ein frühgotischer rechteckiger Feldsteinbau aus dem 13. Jahrhundert. Auf halber Strecke zwischen Lichtenberg und Radensleben liegt das erst vor einigen Jahren neu errichtete Gut Hesterberg mit seinem Hofladen. Von hier aus führt ein Kunstpfad mit Skulpturen aus ungewöhnlichen Materialien Richtung Karwe zur Alten Schäferei, Wohnort und Ateliers einer Keramikerin und eines Bildhauers.