• images/stories/slideshow/neuruppin/01.jpg
  • images/stories/slideshow/neuruppin/02.jpg
  • images/stories/slideshow/neuruppin/03.jpg

Sehenswertes

In Neuruppin warten viele Entdeckungen auf Sie: eindrucksvolle Architektur vergangener Jahrhunderte, Historie und Histörchen, eine traumhaft schöne Seenlandschaft - und Menschen, die ihre Stadt aktiv mitgestalten.

Altes Gymnasium & Denkmal Friedrich Wilhelm II.

Bauw_AltesGymnasium_S_TraubAuf dem Schulplatz entstand 1790 nach den Plänen von Berson und Brasch das Alte Gymnasium, das an ein barockes Schloss erinnert. Theodor Fontane ging hier zur Schule sowie der Bildhauer Max Wiese und der Dichter Geor Heym.

Weiterlesen...

 

Denkmal für Theodor Fontane

FontanedenkmalDa sitzt er auf einer steinernen Bank, die Beine lässig übereinandergeschlagen, den Stift schreibbereit in der Hand, den Wanderstock beiseite gelegt - Theodor Fontane.

Weiterlesen...

 

Klosterkirche St. Trinitatis und Wichmannlinde

Kirche_Klosterkirche_S_TraubSchon von Weitem grüßt Sie das Wahrzeichen Neuruppins - die Klosterkirche St. Trinitatis am Ruppiner See. Sie war Mittelpunkt des 1246 von Pater Wichmann gegründeten Dominikanerklosters.

Weiterlesen...

 

Löwenapotheke - Theodor Fontanes Geburtshaus

Bauw_Lwenapotheke_C_Deppe_netzEin magischer Ort für Neuruppin-Besucher ist das Wohnhaus mit der Löwenapotheke in der Karl-Marx-Str. 84 - hier wurde am 30. Dezember 1819 Theodor Fontane geboren.

Weiterlesen...

 

Neuruppiner Bilderbogen

BilderbogenBunte Blätter aus dem kleinen Neuruppin eroberten die Welt – die Neuruppiner Bilderbogen. Von 1810 bis 1937 erfreuten über 20.000 Bilderbogenmotive Jung und Alt.

Weiterlesen...

 

Pfarrkirche St. Marien

Pfarrkirche34006Auf dem Kirchplatz thront die imposante Pfarrkirche St. Marien. Das einstige Gotteshaus aus dem 13. Jh. vernichtete der große Stadtbrand.

Weiterlesen...

 

Predigerwitwenhaus

Bauw_Predigerwitwenhaus_S_TraubDas Fachwerkhaus von 1736 in der Fischbänkenstraße 8 ist eines der wenigen, das der große Stadtbrand verschonte. Es bot Platz für vier Witwen von Predigern mit ihren Kindern.

Weiterlesen...

 

Rheinsberger Tor

Rheinsberger_TorWer einst nach Neuruppin wollte, musste eines der vier Stadttore in der mittelalterlichen Stadtmauer passieren. Das Rheinsberger Tor zeigte in seinem Namen die Richtung an – hier ging es nach Rheinsberg.

Weiterlesen...

 

Schinkel-Denkmal

SchinkeldenkmalAuf dem Kirchplatz gleich hinter der Pfarrkirche steht das Schinkel-Denkmal. Es ehrt den berühmten Sohn der Stadt Karl Friedrich Schinkel, der am 13. März 1781 in Neuruppin geboren wurde (gestorben 1841 in Berlin).

Weiterlesen...

 

Seepromenade mit Parzival

ParzivalAuf der neu gestalteten Uferpromenade mit Anlegern für Freizeitkapitäne - bei Einheimischen heißt sie seit jeher >>Bollwerk Parzival am See<< des Künstlers Matthias Zágon Hohlstein, hier legen die Fahrgastschiffe zu herrlichen Fahrten auf dem Ruppiner See ab.

Weiterlesen...

 

Siechenstraße mit Siechenhauskapelle und Up Hus

Siechenstrae7003Mittelalterflair erleben Sie noch im ältesten Teil der Stadt in der Siechenstraße.

Weiterlesen...

 

Tempelgarten

Tempelgarten19009Hier erwartet Sie ein exotisches Kleinod mit barocken Sandsteinputten, seltenen Gewächsen und dem Tempel. Kronprinz Friedrich, der spätere "Alte Fritz", hatte sich während seiner Zeit als Regimentskommandeur von 1732 bis 1740 seinen >>Amalthea- Garten<< geschaffen.

Weiterlesen...