• images/stories/slideshow/neuruppin/01.jpg
  • images/stories/slideshow/neuruppin/02.jpg
  • images/stories/slideshow/neuruppin/03.jpg

Klosterkirche St. Trinitatis und Wichmannlinde

Kirche_Klosterkirche_S_TraubSchon von Weitem grüßt Sie das Wahrzeichen Neuruppins - die Klosterkirche St. Trinitatis am Ruppiner See. Sie war Mittelpunkt des 1246 von Pater Wichmann gegründeten Dominikanerklosters.

Nach Plänen von Schinkel wurde die Kirche 1836 bis 1841 restauriert. Einen der beiden erst 1907 errichteten Türme können Sie besteigen und die herrliche Aussicht genießen. Auch Ausstellungen und Konzerte erwarten Sie hier. Zwischen Kirche und See steht die über 700 Jahre alte Wichmann- Linde. An dieser Stelle ist Pater Wichmann, der erste Prior des Klosters, mit einem Schatz begraben - meint die Legende.